logo
 
   
 
News
Angebot
Analysen
Indikationen
Service
Impressum




  News

 

 

HPV-Infektion - Früherkennung ist entscheidend  

25.08.14: Bei einer frühzeitigen Erkennung von Zervixkarzinom steigt die Überlebensrate auf über 90 Prozent.  In Deutschland werden jährlich etwa 4800 Gebärmutterhalskrebs-Erkrankungen neu diagnostiziert. Trotz erheblicher Fortschritte durch Screening-Programme, bleibt sie weltweit die zweithäufigste Krebsart bei Frauen.  Besonders die Altersgruppe von 40 bis 50 Jahren ist davon betroffen und liegt damit 17 Jahre unter dem durchschnittlichen Erkrankungsalter für Krebs insgesamt. Werden lokal begrenzte Tumoren und dessen Vorstufen rechtzeitig erkannt, ist eine Progredienz der Erkrankung zu verhindern oder Patientinnen können sogar geheilt werden.  Infektionen mit Hochrisikotypen des humanen Papillomvirus (HPV) gelten als Hauptursache (über 99 Prozent) für die Entstehung eines Zervixkarzinoms und seiner Vorstufen. Sieben von zehn bösartigen Tumoren gehen auf Infektionen mit den HPV-Genotypen 16 und 18 zurück.  Für eine bessere Abschätzung des Krebsrisikos ist es daher besonders wichtig, dass bei einer Infektion mit HPV diese Typen speziell und andere Hochrisikotypen frühzeitig identifiziert werden.  Mit neuen molekularbiologischen Untersuchungsverfahren lassen sich inzwischen die Hochrisikotypen nachweisen und auch im gleichen Schritt klinisch relevante HPV-Typen differenzieren. Dadurch kann das individuelle Risiko einer Patientin genauer und sicherer als bisher bestimmt werden.  Die Auswertung und Interpretation erfolgt vollautomatisch und standardisiert und wird nicht, wie bei anderen Methoden zur Früherkennung, subjektiv beurteilt. Als klinisches Material können Zervix-Abstriche eingesetzt werden.  Die Gesetzlichen Krankenkassen übernehmen im Fall einer auffälligen Zervixzytologie oder bei Zustand nach einem operativen Eingriff an der Cervix uteri wegen CIN I bis CIN III die Kosten.

 

Dr. med. Franz Krupar | Adolf-Schmetzer-Str. 30 | 93055 Regensburg | Fon: 0941/793061 | Fax: 0941/794758 | mail
Datenschutz